Geschichtswerkstatt Neuhausen - Startseite
Geschichtswerkstatt
Neuhausen
Geschichtswerkstatt Neuhausen - Startseite


Die Geschichtswerkstatt Neuhausen beschäftigt sich intensiv und kritisch mit der Stadtteilgeschichte von Neuhausen, Nymphenburg und Gern. Sie können diese in Form von Heften und Büchern kennenlernen oder uns bei Führungen erleben.




Die Blutenburgstraße - eine Straße für das Volk
Historischer Spaziergang (Kosten € 4,00)
am Samstag, 20. Okt. 2018, 14.00 Uhr
Treffpunkt: Ecke Pappenheim-/Blutenburgstraße

Die wichtigste Verbindung von Neuhausen nach München war jahrhundertelang der "Neuhauser Fahrtweg", die jetzige Blutenburgstraße. Zahlreiche interessante Gebäude wurden hier errichtet und bedeutende Neuhauser Bürger wohnten und arbeiteten hier. Ein historischer Gang durch diese Straße, in der es Schulen, Geschäfte, Gasthäuser und Kinos gab und zum Teil heute noch gibt.





Neuhausen Süd - zwischen Post und Eisenbahn
Historischer Spaziergang (Kosten € 4,00)
am Sonntag, 21. Okt. 2018, 14.00 Uhr
Treffpunkt: Winthirsäule am Winthirplatz

Der Südteil Neuhausens, zwischen Wendl-Dietrich-Straße, dem Steubenplatz, der Arnulf- und der Donnersbergerstraße, ist geprägt von den großen Genossenschaftsbauten der Post und Eisenbahn sowie von der Großsiedlung Neuhausen der Gemeinnützigen Wohnungsfürsorge AG (Gewofag). Historische, politische, soziale und kulturelle Aspekte aus diesem Wohnquartier kommen bei diesem Rundgang zur Sprache.





Nymphenburg - einst Münchens Vergnügungsviertel
Vortrag zur Stadtteilgeschichte (Eintritt frei)
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 19.30 Uhr
im Pfarrsaal der Christkönigskirche, Notburgastr. 15 (Nähe Romanplatz)
Referent: Franz Schröther





Der Nymphenburger Friedhof - ein Memento mori
Historischer Spaziergang (Kosten € 4,00)
am Samstag, 27. Okt. 2018, 14.00 Uhr
Treffpunkt: Friedhofseingang, Maria-Ward-Str. 10

Im November des Jahres 1875 wurde der Nymphenburger Friedhof eingeweiht. Die Geschichte des Stadtteils bzw. der ehemals selbständigen Gemeinde Nymphenburg lässt sich an diesem Gottesacker deutlich machen. Hier sind viele bedeutende Persönlichkeiten aus Kunst, Wirtschaft, Politik und Wissenschaft begraben. Daneben ruhen hier zahlreiche interessante Bewohner Nymphenburgs. Ein Gang durch einen fast unbekannten ehemaligen Dorffriedhof.





Der Winthirfriedhof - Gräber erzählen Geschichten
Historischer Spaziergang (Kosten € 4,00)
am Sonntag, 28. Okt. 2018, 14.00 Uhr
Treffpunkt: Friedhofseingang, Winthirstr. 15

Mehr als 200 Jahre Dorf- und Stadtteilgeschichte spiegeln sich auf dem alten Winthirfriedhof wider. Hier befinden sich die Ruhestätten zahlreicher Familien, die in der Geschichte Neuhausens wichtige Rollen gespielt haben, die heute aber vergessen sind. Daneben hat sich dieser idyllische Gottesacker auch zu einem Prominentenfriedhof entwickelt. Ein Spaziergang im "Garten der Zeit".





Die Renatastraße - a bisserl vornehm, a bisserl proletarisch
Historischer Spaziergang (Kosten € 4,00)
am Samstag, 3. Nov. 2018, 14.00 Uhr
Treffpunkt: Vor der Kirche St.Clemens, Renatastr. 7

Seit mehr als 120 Jahren gibt es in Neuhausen die Renatastraße, in der unterschiedliche soziale Schichten aufeinander treffen: die klassische Arbeiterbevölkerung in ihren Mietskasernen und das Großbürgertum mit seinen luxuriösen Villen. Geschichte und Geschichten aus einer Straße mit zwei Gesichtern.





Die Schulstraße - vom ‚Sarcletti' zur Donnersberger Brücke
Historischer Spaziergang (Kosten € 4,00)
am Sonntag, 4. Nov. 2018, 14.00 Uhr
Treffpunkt: Schulstr. 1, gegenüber "Sarcletti"

Das dritte Neuhauser Schulhaus, eröffnet im Jahr 1880, gab der Straße ihren Namen. Ab 1890 wurden Mietshäuser errichtet, in denen vor allem Arbeiter, Eisenbahner und Postler wohnten. Neben zahlreichen kleinen Handwerksbetrieben, Läden und Gaststätten fanden sich hier aber auch öffentliche Bauten, wie Feuerwehrhaus und Badeanstalt. Ein Spaziergang durch eine Straße, die das "Arbeiterviertel Neuhausen" repräsentiert.





1918/1919: Revolution und Räterepublik in Neuhausen-Nymphenburg
Eine Ausstellung der Geschichtswerkstatt; Eintritt frei

16. November 2018 bis 04. Januar 2019; Besuch während der Öffnungszeit der Bibliothek, Dienstag bis Freitag von 10.00 bis 19.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 15.00 Uhr möglich.

Nymphenburger Str. 171; in den Räumen der Stadtbibliothek

Das zugehörige, neue Heft der Neuhauser Werkstattnachrichten ist ab 16.11.2018 erhältlich.





Durch den westlichen Teil des Nymphenburger Schlossparks
Historischer Spaziergang (Kosten € 4,00)
am Samstag, 8. Dez. 2018, 13.00 Uhr
Treffpunkt: Haltestelle Amalienburgstraße, Tramlinie 17, Buslinien 143 u. 162






Möchten Sie unsere Arbeit unterstützen?

Unser Mitgliedsbeitrag beträgt nur € 20 pro Jahr.

Mitglied werden können Sie hier.